Published on Juni 23rd, 2012 | by redaktion

Bowers & Wilkins Zeppelin Air

Ich kann mich noch gut daran erinnern wie ich damals meine alten ausgedienten PC Lautsprecher an den AirPort Express angeschlossen habe um das Badezimmer mit Musik über iTunes beschallen zu können. Zum Einen war es egal wie die Lautsprecher aussahen und zum anderen hab es damals (2005) keine Lautsprecher mit AirPlay Funktion.

Der jetzt von Bowers & Wilkins vorgestellte AirPlay Speaker ist definitiv zu schön um damit nur das Bad zu beschallen…

Das Gerät könnte auch als Skulptur wahrgenommen werden – Würde da nicht dieser unglaubliche Sound aus den Lautsprechern erklingen. Meiner Meinung nach gehört der Speaker ganz Klar zur Referenzklasse der aktiven Lautsprecher – Kein anderes (mir bekanntes Gerät) liefert über AirPlay einen derart klaren, detaillierten und Raumfüllenden Klang.

Unverbindlicher Verkaufspreis: 600,- Euro

Noch ein Tipp: Auch wenn das iPad technisch in den Docking-Port passt, sieht es das Ganze dann nicht mehr so harmonisch aus. Die optisch beste Lösung ist die Nutzung des iPod Touch. Die technisch beste Lösung ist die Nutzung von AirPlay mit dem iPod Touch und der Remote App zur Steuerung der iTunes Sammlung auf dem Mac (oder Windows PC). Hierbei dient der iPod Touch nur als abnehmbares Bedienelement.

Der Zeppelin Air ist der erste Premium-iPod-Lautsprecher mit Apple-AirPlay-Technologie von B&W.
Bei diesem voll aktiven 2.1-System wird jedes Chassis von seiner eigenen, speziell von Bowers & Wilkins entwickelten audiophilen Class-D-Endstufe (4 x 25 Watt und 1 x 50 Watt) angetrieben. Im Ergebnis gelingt es „dem Zeppelin“ einen Raum mit bis zu 70 qm mit einem glasklaren Klang zu füllen. Auch der Bass hat genügend Druck um auch bei leisen Passagen hinreichend wahrgenommen zu werden. Sicher gehört die konzentrierte Wiedergabe klassische Musik nicht zu seinen Stärken (da braucht es einfach mehr Volumen und größeren Stereo Abstand) aber Jazz, Pop und dezenter Rock kann der Zeppelin hervorragend verarbeiten.

  • Docking-Port zur Aufnahme des iPhone 4, iPhone 3GS, iPhone 3G, iPhone, iPod touch (4., 3., 2. und 1. Generation) iPod classic und iPod nano (6., 5., 4., 3. und 2. Generation)
  • USB Anschluss zur Synchronisation des Gerätes im Docking-Port mit dem Mac / Windows PC-AUX
  • Buchse mit optischem und analogen Eingang
  • Composite-Video-Ausgang zur Wiedergabe von Videos von einem angeschlossenen iPod oder iPhone auf einem Fernseher oder Computer-Monitor
  • Frequenzgang 51 Hz – 36 kHz ±3dB an der Bezugsachse
  • Interner D/A-Wandlern mit 24 Bit/96 kHz
  • Abmessungen (BxHxT) 640 x 173 x 208
  • Leistungsaufnahme 0,8 Watt (Standby) / 100 Watt (Betrieb)

Bildquelle: Bowers & Wilkins

 

Kennst Du dieses Produkt? Hast Du damit schon Erfahrungen sammeln können? Dann schreib uns Deine Meinung… Für andere kann das sehr interessant und oftmals auch eine Kaufentscheidung sein.

Tags: , , ,


About the Author

Wir lesen News, probieren Dinge aus, diskutieren über Sinn und Unsinn von neuen Produkten und probieren diese Seite möglichst aktuell zu halten. Möchtest Du uns dabei unterstützen? Melde Dich einfach über das Kontaktformular...



Back to Top ↑