Lautsprecher

Published on Januar 1st, 2013 | by lob

1

Bang & Olufsen BeoPlay A9

Im Jahre 1948 stellte der Designer und Architekt Charles Eams den Plastic Side Chair auf einer Ausstellung des Museum of Modern Art in New York vor. Es muss dieser Stuhl gewesen sein, der den Designer Øivind Alexander Slaatto in 2011 zu dem Design des BeoPlay A9 inspirierte. Zumindest die Fußbeine wurde nahezu 1:1 für den BeoPlay A9 übernommen (siehe Bild). Auch bei dem kleinen BeoLit 12 gibt es ja Retro-Deisgn Elemente.

Dennoch ist der A9 ein Unikum – Ein Designobjekt der Streaming Generation.
Mit einem Durchmesser von 70cm erweckt er den Eindruck, ein einziger riesengroßer Lautsprecher zu sein. Doch der Eindruck täuscht. In dem großen runden Gehäuse werkeln in Summe 5 Lautsprecher (2x 3/4″ Hochtöner, 2x 3″ Lautsprecher für den Mitteltonbereich und eine satte 8″ Bassmembran. Zusätzlich ist in dem Gehäuse eine Bassreflex transmission line, ein 480 Watt Class D Verstärker und ein Netzwerkinterface untergebracht.

Durch die leicht angewinkelte Anordnung der getrennten Hoch- und Mittelton Lautsprecher lässt sich durchaus ein annehmbarer Stereosound generieren. Dieser Effekt wird durch einen digitalen Soundprozessor (DSP) verstärkt, der je nach Aufstellungsort in drei Modi betrieben werden kann (ist der Lautsprecher an der Wand montiert, steht er mitten im Raum oder in der Ecke des Raums).

Der Speaker ist in verschiedenen Farb- und Holzvariationen lieferbar. Unverbindliche Preisempfehlung ab 1.999,- Euro (je nach Ausstattung).

Der BeoPlay A9 ist ein Aktivlautsprecher, über den sich Musik per AirPlay oder DLNA in beispielloser Klangqualität streamen lässt. Dafür sorgt eine Ausgangsleistung von insgesamt 480 Watt. Jede Steuereinheit ist zudem mit einem speziellen High-End-Verstärker der Klasse D verbunden. Doch der BeoPlay A9 überzeugt auch als Designobjekt, ob auf dem Boden platziert oder an der Wand installiert.

So einfach wie über BeoPlay A9 Musik gestreamt werden kann, so komfortabel ist auch die Bedienung des Aktivlautsprechers – ob Titel auswählen oder die Lautstärke regeln. Die Lautstärke kann beispielsweise reguliert werden, indem mit dem Finger über den neuen Berührungssensor gestrichen wird. Zum Stummschalten des Systems muss nur die Hand auf diesen Sensor gelegt werden.

  • Abmessungen auf Standfuß (Durchmesser x Höhe x Standfläche): 70.1 x 90.8 x 41.1 cm
  • Abmessungen an der Wand (Durchmesser x Tiefe): 70.1 x 21.3 cm
  • Gewicht: 14,7 kg (inkl. Standfüße), 14,0 kg (ohne Standfüße)
  • Ausgangsleistung: 480 Watt Gesamtleistung
  • Lautsprechertreiber: 1 x 8″-Subwoofer, 2 x 3”-Mitteltöner, 2 x ¾”-Hochtöner
  • Anschlüsse: Ethernet oder Wireless über WiFi (Apple AirPlay, DLNA), Audio-Wiedergabe über Line-in, USB-Anschluss für iPod/iPhone/iPad
  • Steuerung: Beo4- oder Beo6-Fernbedienung oder über digitales Gerät oder über integrierte Lautstärkeregelung
  • Farben für Fronttextilbespannung: Weiß, Silber, Rot, Grün, Braun und Schwarz
  • Standfüße: Buche, Eiche oder Teak

Bildquelle: Bang & Olufsen

Bang & Olufsen, BeoPlay A9 (weiß) inkl. Holzfüße (Buche)

Price:

4.5 von 5 Sternen (4 customer reviews)

0 used & new available from

 

Kennst Du dieses Produkt? Hast Du damit schon Erfahrungen sammeln können? Dann schreib uns Deine Meinung… Für andere kann das sehr interessant und oftmals auch eine Kaufentscheidung sein.

Tags:


About the Author

Ich liebe Technik - Bin ein Apple Fanboy und HiFi begleitet mich schon mein ganzes Leben lang.



Back to Top ↑